ANDY HOUSCHEID | TALENT – 05.10.2018

-Talent- heißt das Album, mit dem der als Jazzpianist hervorragend performende Andy Houscheid aus Belgien seine Karriere als Songwriter vorantreibt und die Genres Rock, Jazz und Pop ineinander fließen lässt- Musik in frischer Philosophie mit Mut und Bandbreite.
Wer erwartet schon in einem PopSong die Pianoklänge des genialen Brad Mehldau Andy Houscheid gelingt im Album-Opener -Bereit- diese Gratwanderung. Dieser Song lässt uns schweben, von Houscheids Piano und einer gehauchten Frauenstimme getragen, in die im Inneren mitklingende Weltsphäre, so als wäre es vom Alltag dorthin nur ein leichter Akt des Loslassens. Talent zeigt auch im Titelsong des Albums das vielschichtige Temperament von Andy Houscheid und seiner Musiker-Bande.
Sein Weg ist es, immer sensibel, hier eher frech und launig zu zeigen, wie wir Ärgernisse und Missstände dieser Welt aushalten, das Leben mit ihnen trotzdem genießen und es auch besser machen können. Neu: die Zusammenarbeit mit Konstantin Weckers Label mit beflügelnder Wirkung und verstärktem Drive im Sound. Diesen Drive performen mal knackig, mal geschmeidig die Drums des Schlagzeugers Olivier Chavet und hinzu kommt als wichtiger Neuzugang mit an Bord mit virtuosen Bassläufen Marius Goldhammer, der mit Größen wie BAP, Peter Maffay und Clueso Deutschlands größte Bühnen bespielt hat. Helle beschleunigende Gitarrenriffs und Andy Houscheids jazzgeschulte Pianogriffe auf dem Wurlitzer kreieren den Klangteppich, der uns die Botschaft des Singer-Songwriters mit vitaler Dringlichkeit und zum Mitsingen nahe bringt. Er spielt sich mal sensibel-romantisierend, mal authentisch-schnoddrig und nachdenklich-appellierend jetzt auch in die deutsche Pop-Szene.

41vLBld1j9L._SL1200_