032 Roger Stein | Alles vor dem Aber – 09/18

Roger Stein ist Sänger, Songwriter, Pianist und Erzähler zugleich aber vor allem ist er Poet, schafft er es doch, Schmerz und Melancholie in Wärme und Leichtigkeit zu hüllen und damit der Tragik die Kälte zunehmen. Und gerade dann, wenn man meint, dass die Romantik zu verklärt daherkommt, dreht Stein ab und kommt mit brachialer Nüchternheit und triefendem Spott daher. Dann muss das Herz dem Verstand weichen. Denn es sind nicht nur die Schönwettergeschichten, die Stein singen will, im Gegenteil. -Um über seinen eigenen Schatten springen zu können, muss man erstmal aus dem Schatten in die Sonne kommen.- Er ist unmittelbar, ehrlich, persönlich und schonungslos zugleich. Stein schreibt nicht nur Texte und Musik selbst, sondern macht auch die Arrangements und Aufnahmen seiner Lieder im eigenen Studio, oft tagelang eingebunkert Mit Freunden auf seinen -Fragmenteplantagen-, aus der irgendwann Lieder wachsen.

2018 setzt er dem Leben ein lautes Aber entgegen, hat aber einen Lösungsvorschlag parat. Der ist vielleicht nicht bequem, aber dafür so ehrlich wie seine Geschichten. Was wäre wenn? Hier antwortet er nicht mit einem Aber, sondern einem klaren -Nein-: -Man darf sich nicht mit dem Konjunktiv zufrieden geben im Leben.-